Wanderung auf den obheiteren Mittag (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3448903391885394

Heute war es heftig. Bergauf schwierige glatte Stellen, so dass ich ursprünglich oben über Immenstadt zurück wollte.

Es war jedoch so sonnig, dass ich den längeren Weg über Gunzesried genommen habe – es hat sich gelohnt.

Schneewanderung zur Seealpe (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3444402979002102

Wanderung auf den obheiteren Grünten (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3300631820045886

Wandertour auf den Grünten (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3300631820045886

Hochwanderung auf den Schrecksee (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Mit dem E-Bike zur Seealpe, zu Fuß weiter zum Nebelhorn (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Wanderung zum Schrecksee (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Wandertour auf das Nebelhorn (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich bis kurz nach der Seealpe, dann gings zu Fuß von etwa 1300 m auf über 2224 m hoch.

Hier gibts einige Videos/Fotos: https://www.facebook.com/100002973013227/videos/3062417813867289/

Versuchte Wanderung auf das Nebelhorn (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3059694040806333

Alpinwanderung zu den Eisseen am Ende des Oytals (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich ab 9:30 Uhr nach Oberstdorf und weiter durch das Oytal zur Käseralpe. Nach kurzer Rast ging es auf den Älpelesattel (südlich der Höfats) und über einen kleinen Hügel zu den beiden Eisseen. Hier verbrachte ich 1 Stunde am Seeufer, schließlich ging es wieder über die Käseralpe wieder mit dem Rad zurück – Rückkehr 19:30 Uhr.

Zum Grünten (D)

Nachmittäglicher Aufstieg, wiederum bei großer Hitze. Es war wie schon vor einer Woche äußerst wenig los.

Aufstieg zum Grünten (D)

Im Tal sollten es über 30 Grad werden, Freitag nachmittag waren am Grünten um 20 Grad und mit mir nur 5 Leute oben. So wenig hatte ich noch nie.

Besteigung des Säuling bei Füssen (A)

Mit M. T. fuhren wir nach Pflach südlich des Säuling, dann ging es gesamt 4,5 Stunden (mit Einkehr) hoch und kurz vor dem Gewitter wieder zum Säulinghaus runter.

Da warteten wir etwa 1 Stunde und gingen dann wieder zum Auto herab.

Besteigung der Rotspitze (D)

mit M. T.

Aufstieg zum Schrecksee (D)

Aufstieg am Brückentag zum Nebelhorn mit Baustellen (D)

Nach der 1stündigen Anfahrt mit dem Rad war ich gegen 9:45 Uhr an der Talstation in Oberstdorf
Kurz vor der Seealpe steht unterhalb ein weiterer Kran. Die Masten für die neue Umlaufbahn stehen schon weitgehend.
Unter der Seealpe steht ein Masten für die neue Seilbahn, der wesentlich höher ist als der der bisherigen Pendelbahn.
Kurz vor 11 Uhr an der Seealpe wartet eine große Baustelle. Und wieder sind etliche Kräne zu sehen.
Hier wird grade an der ersten Stütze nach der Seealpe gearbeitet. Irgendwo zwischen den Rollenbatterien sind die Arbeiter zu sehen.
Weit oben steht ein Kran in schwindelerregender Position.
Kleine Rundsicht nach der Seealpe mit dem Kran vom vorigen Bild.
Über eine Materialseibahn wird das Baumaterial zur Bergstation Höfatsblick hochtransportiert.
Der letzte Kran steht direkt an der Bergstation Höfatsblick.
Auf dem Rückweg habe ich nochmal die Umgebung des hohen Krans aufgenommen.

Rad- und Alpinwanderung zum Schrecksee (D)

Radfahrt zum Grünten mit Aufstieg (D)

Leider waren da oben bei schönstem Wetter etwa 250 Leute versammelt.

Radtour zum Ende des Giebelsteiner Tals (D)

Über Bad Hindelang gings am Giebelhaus vorbei bis zum Ende des geteerten Weges. Einfache Strecke war 30 km. Und Murmeltiere gab es auch zu sehen.

Radln und auf den Sonnenkopf (D)

An einem schönen Aprilsamstag fuhr ich mit dem E-Bike zum Altstädter Hof. Danach gings zu Fuß auf den Sonnenkopf.

Und nochmal in der 1. Osterferienwoche hoch zum Mittagberg (D)

Wieder mal Rundwanderung um den Mittagberg (D)

Siehe Samstag.

Rundwanderung am Mittag (D)

Meine übliche Tour führte mich bei schönstem April-Sonnenschein von Blaichach an Gunzesried vorbei (da gibts in der Regel 2 Leberkässemmeln) und weiter am Steineberg vorbei über den Mittagberg bis runter nach Immenstadt. Ab da war am Rückweg am Illerdamm recht viel los.

Rundtour am Mittagberg (D)

Äußerst sonnige Märzwanderung um den Mittag (D)

Sonnige Wanderung um den Mittagberg (D)

Mieterskifahrt nach Ischgl (A)

Mit unseren Mietern führte uns der jährliche Skitag nach Ischgl, leider bei wolkigem und teils stürmischem Wetter. Schön war es dennoch, weil danach Apres-Ski und ein guten Abendessen anstanden.

Kleine Rodelabfahrt am Grünten (D)

Ab 12 Uhr riss der Himmel auf und es wurde blau und sehr sonnig. Ab dem Parkplatz bei der Bernardi-Bräu lief ich hoch zur Grüntenhütte und fuhr mit meinem Schlitten ab.

Faschingsdienstag: Umwanderung des Mittagbergs (D)

Trotz Faschingsferien war hier extrem wenig los. Außer mir noch eine 3köpfige Familie am Mittagberg, wo in Vorjahren noch die Faschingshölle los war. Vielleicht lag es am Schnee, wo mit Rodeln oder Skifahren gar nix ging.

Umwanderung des Mittag bei äußerst sonnigem und warmem Wetter (D)

Umwanderung des Mittag (D)

Wieder bei bestem sonnigen Wetter umwanderte ich den Mittag über Gunzesried, Schneeschuhe waren bei der geringen Schneelage nicht nötig.

Schneeschuhtour zur Grüntenhütte (D)

Nach etwas Neuschnee mit 10 cm gings vom Parkplatz bei der Bernardi-Bräu geradeaus noch zur Grüntenhütte – bei bestem sonnigen Wetter.

Top-Skifahren an Fellhorn/Kanzelwand und Walmendinger Horn (D/A)

Heute wieder noch weniger Mitskifahrer als gestern, super schöne Pisten bei leider fast keiner Sonne.

Diesmal hab ich einige Videos aufgenommen:
http://marioscheerbaum.de/Allgaeu/WalmendingerHorn.mp4 (80 MB, 2:49 Min.)
http://marioscheerbaum.de/Allgaeu/GleitwegHeubergbahn.mp4 (145 MB, 5:22 Min.)
http://marioscheerbaum.de/Allgaeu/KanzelwandOben.mp4 (199 MB, 7:14 Min.)
http://marioscheerbaum.de/Allgaeu/FellhornDummerAutomat.mp4 (211 MB, 7:47 MB)
http://marioscheerbaum.de/Allgaeu/KanzelwandTalabfahrt.mp4 (327 MB, 11:41 Min.)

Skifahren am Fellhorn/Kanzelwand und Hoher Ifen (D/A)

Mit Besuch aus Franken (T. D. u. L. S) ging es bei sehr wenig Mitskifahrern auf die Piste. Wenig Sonne, aber die Pisten waren im besten Zustand den ganzen Tag über.

Wanderung auf den Mittag (D)

Direkt hoch und im T-Shirt-Wetter über Gunzesried zurück.

3. Skitag vor Silvester an Fellhorn/Kanzelwand (D/A)

Der letzte von 3 Skitagen war klasse. Zwar viele Leute, aber angenehm zum Fahren. Es hatte auch äußerst sonniges Wetter, ohne dass der Schnee sulzig wurde.

Überfüllter Skitag am Ifen (A)

Eigentlich sollte mein Besuch einen schönen sonntäglichen Skitag am Hohen Ifen genießen. Aber irre viele Mitskifahrer vermiesten uns freie Fahrt. Soviel auf einmal hatte ich noch nie…

Eröffnungskifahrt an Fellhorn/Kanzelwand (D/A)

Vormittags bis etwa 14 Uhr gings mit T.D. und Lenni zum Skigebiet, danach zum Skispringen in Oberstdorf (Vierschanzen-Tournee).

Wanderung bei Föhnsturm auf den Mittag (D)

Wanderung auf die Alpspitze (D)

bei Nesselwang mit P.B. u. R.M.

Letzter Saisonbesuch auf dem Nebelhorn (D)

Hoch mit der Seilbahn, runter ebenfalls – weil der Weg Höfatsblick zur Seealpe schon den ganzen Sommer wegen Holzfäll- und Bauarbeiten gesperrt ist.

Mit Verabschiedung von „Uschi“.

Vorletzter Besuch auf dem Fellhorn mit der Jahresliftkarte (D)

Nebelhorn – Besuch bei obheiterem Wetter

Gepostet von Mario Scheerbaum am Freitag, 23. August 2019
Seilbahnfahrt vom Nebel in die Sonne mit vielen Aaahs und Ooohs…

Auffahrt zum Nebelhorn (D)

Noch vom Winter ist einiges an Schnee übrig.

Höhentour auf die Rotspitze (D)

Gepostet von Mario Scheerbaum am Samstag, 17. August 2019

Kühler Besuch auf dem Fellhorn (D/A)

Oben waren nur 18 Grad, im Tal um 32 Grad.

Versuch Hindelanger Klettersteig am Nebelhorn (D)

Der Klettersteig war noch völlig verschneit und nicht begehbar.

Nebelhorn voll im Schnee (D)

Wegen viel Schnee waren oben keine großen Wanderungen möglich.

Sommerlicher Ausflug zum Fellhorn (D/A)

Radfahrer zum Fellhorn (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich von Blaichach an Oberstdorf vorbei bis zum Parkplatz der Fellhornbahn. Hoch ging es in leicht sonnigem Wetter und äußerst kurzer Kleidung bis zur Mittelstation. Auf den Liegestühlen genoss ich ein Getränk, bevor es dann wieder retour ging.

Abschlußskifahrt am Nebelhorn (D)

  1. Mai 2019 und die Nebelhorn schließt mit dem heutigen Feiertag die Wintersaison im Allgäu. Neuschnee und – 2 Grad sorgten für einen perfekten Vormittag. Nachmittags fuhr ich dann mit dem E-Bike nach Oberstdorf und zurück. Es war sonnigstes Wetter.

E-Bike-Fahrt zum Fellhorn (D)

Morgens um 11 Uhr los, gegen 17 Uhr zurück. Es hatte etwa 15 Grad, am Berg gab es einen Bienenstich und viel Sonne.

Rundwanderung am Mittag (D)

Faschingsdienstag nachmittags Skifahren am Hohen Ifen (A)

Viele Skifahrer, viele Hügel und vor allem aufkommende Wolken ließen mich nur von 12:30 bis 14:30 Uhr auf die Piste.

Skifahren an Gründonnerstag am Fellhorn/Kanzelwand (D/A)

Mieterskifahrt in Sölden (A)

Geburtstagsskifahren an Fellhorn/Kanzelwand (D/A)

Schneeschuhwanderung in Richtung Grüntenhütte (D)

Rodeltag am Mittag (D)

wiederum mit fränkischem Besuch.

Skifahrtag am Hohen Ifen (A)

mit fränkischem Besuch.

Skinachmittag am Nebelhorn (D)

Neue Ski (D)

Die alten hatten nach 150 bis 200 Skitagen keinen Zug mehr. Ich konnte in Bolsterlang Testski leihen und kaufte sie auch gleich nach 2 Abfahrten. Danach ging es für den Rest des Tages ans Nebelhorn für 4 Talabfahrten. Die Ski fahren bestens.

Rodeln am Mittagberg (D) und Stubentalalpe (A)

Rodeln am Mittagberg (D)

Freitagmittags war schönes Wetter, daher ging es von 13:30 bis 16:00 Uhr zum Rodeln – ohne Pause.

Skifahrt am Fellhorn (D)

Nur kurz – wegen der vielen Touristen und des doch sulzigen Schnees bei 3 Grad am Gipfel.

Eröffnungs-Skifahrten am Hohen Ifen und Kanzelwand (A)


Sonnenwanderung im November auf das Riedberger Horn (D)

Ablauf Sonntag ähnlich wie der Samstag vorher.

Kurzwanderung auf den Ochsenkopf (D)

Nachdem an diesem Wochenende mit viel Sonne die Hörnberbahn offen hatte, bin ich kurzerhand hochgefahren und bestieg den Ochsenkopf.

Gemütliche Herabwanderung am Nebelhorn (D)

Auffahrt zur Kanzelwand und gemütliche Herabwanderung (A)

Kleinwanderung zum Mittag u. z. (D)

Teils mit Seilbahnunterstützung.

Wanderung vom Fellhorn herab (D/A)

Jetzt beginnen dank meiner Superschnee-Jahreskarte meine geliebten Seilbahn-Wanderungen.

Heute allerdings muss ich es nach der heftigen Erkältung der letzten Tage langsam angehen.

Wanderung zur Ostlerhütte (D)

Gipfelbesteigung der Braunarlspitze (A)

Gipfelbesteigung der Hochkünzelspitze (A) mit Hüttenübernachtung

Besteigung der Rotspitze (D)

Mit dem E-Bike zum Beginn der Wanderung fuhr ich von Blaichach bis ins Rettenschwanger Tal, dann zu Fuß bis zur Rotspitze und retour. Es waren etwa 1.000 Höhenmeter.

Wanderung auf das Nebelhorn (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich zur Seealpe auf 1.200 Höhenmeter, zu Fuß ging’s dann über das Gamsnest auf die Gipfelstation (2.224 Höhenmeter).

Wanderung über das Gottesackerplateau (A)

Zum Schrecksee (D)

Mit dem E-Bike bis zum E-Werk, dann zu Fuß ca. 950 Höhenmeter nach oben.

10:00 bis 11:10 mit dem Rad Blaichach – E-Werk

11:10 bis 13:20 wandermäßig nach oben

13:20 bis 14:30 Rast am See

14:30 bis 16:20 wandermäßig nach unten

16:20 bis 16:50 mit dem Rad E-Werk bis Bad Hindelang

16:50 bis 17:30 Rast am Cafe der Hornbahn

17:30 bis 18:00 mit dem Rad nach Blaichach

Wanderung zum Höfatsblick (D)

E-Bike und Wandertour zur Fiderepass-Hütte (D/A)

Wanderung auf das Nebelhorn (D)

Mit meinem E-Bike fuhr ich Richtung Nebelhorn – bis dann bei etwa 1.300 m Schluss war (Start war Blaichach mit 720 m). Ich will ja die Bremsen schonen. Danach mühte ich mich zu Fuß bis auf 2.224 m. 1 x und nie mehr wieder… Ab 1. Oktober gibt es wieder eine Jahreskarte für alle Lifte im Allgäu…

Nachmittägliche Erstwanderung auf das Bleicherhorn und Höllritzereck (D)

„Erstbesteigung“ beider leichter Gipfel, ärgerlicherweise hatte dann die Höllritzer Alpe geschlossen.

Wanderung im Latemar-Gebirgsstock (I)

Seilbahnwanderung am Fellhorn (D/A)

mit M. T.

Alpinwanderung zur Holzgauer Wetterspitze (A)

mit M. T.

Meinerseits leider nicht geschafft. Kurz vor dem Ziel musste ich an zwei schwierigen Situationen passen. Danach Abstieg ins Tal und Heimfahrt.

Hier geht es noch bequem hinauf.
Weiter oben wurde es schon ausgesetzter und steiniger.
Das ist am Fuße der Holzgauer Wetterspitze.
Bis da oben, wo M. T. steht, bin ich nicht mehr. Es war mich schon viel zu luftig.
Hin und zurück mussten wir auch über einige Schneefelder gehen.

Wanderung zur Frederick-Simms-Hütte (A)

mit M. T.

Mit Autoanfahrt nach Stockach.

Wanderung zum Steineberg (D)

mit M. T.

Durchs Stillachtal zu Deutschlands südlichstem Ende (D/A)

Von Blaichach aus ging es per E-Bike über Oberstdorf an der Fellhornbahn vorbei weiter bis ans Ende des Stillachtals. Dann Rad abgestellt und nochmals 500 Höhenmeter zu Fuß hoch zum dortigen Grenzstein 147, dem südlichstem Ende von Deutschland.

Auf den Breitenberg (D)

Statt auf die Rotspitze, wie ursprünglich geplant, ging es wegen der dunklen Wolken auf den etwas leichteren (zumindest hatte ich so gedacht) und niedrigeren Breitenberg. Es hat sich gelohnt – es war sehr wenig los.

Kemptner Hütte (D)

Auf die Rotspitze (D)

Mit dem E-Bike gings bis in das Rettenschwangertal, weiter zu Fuß auf die Rotspitze und hinten herum wieder runter. Dauer der Tour 9 bis 17 Uhr, davon je 1 Stunde mit dem Rad.

Große Rundwanderung am Mittag (D)

Große Rundwanderung am Entschenkopf (D)

Radtour nach Oberstdorf (D)

Statt einer Wanderung auf den Hirschberg bei Bad Hindelang zog es mich bei schönstem Wetter lieber auf den verschiedenen Route mit dem Rad nach Oberstdorf und zurück.

Rundwanderung Gunzesried – Mittag – Immenstadt (D)

Rundwanderung auf den Mittag und über Gunzesried zurück (D)

Frühlingswanderung zum Sonnenkopf (D)

Mit dem E-Bike bis zu den Hinanger Wasserfällen, weiter über die Sonnenklause auf den Sonnenkopf. Schließlich bei sonnigem Wetter über den Altstädter Hof wieder zurück.

Radtour Richtung Murmeltierwiese (D)

Leider war das Ziel nicht erreichbar, weil ab dem Anstieg ab dem Giebelhaus noch sehr viel Schnee lag. Ansonsten war bestes Wetter bei 25 Grad.

Rundwanderung am Mittag (D)

Sonnig mit Sturz und verlorener Brille.

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress