Monat: September 2014

 

Besuch der Wiesn (Oktoberfest in München)

Im Riesenrad

Blick auf die Oide Wiesn

Festbier im neuen Marstall-Zelt

Auf den Großen Widderstein (A/Kleinwalsertal)

Auf dem Weg zum Gipfel

Am Gipfel des Widdersteins

Älplerletze auf dem Fellhorn (D/A)

Alphornbläser am Fellhorn

Gottesdienst am Fellhorn

Gunzesrieder Viehscheid (D)

Besuch des Viehscheids in Gunzesried, wo ca. 1.600 Kühe ins Tal herab getrieben werden. Das Gebimmel der Schellen und Glocken war immens, die Stimmung wie auf einer Kirchweih oder einem Volksfest.

BILDER:

Fast wie eine Kirchweih
Stille auf dem Viehscheidplatz
Zelt, Viehscheidplatz und viele Autos
Herdentrieb
Die 4. Herde führt ein Kranzrind an
Der Viehscheidplatz füllt sich
Der letzte Tag in freier Natur

VIDEOS:

Herde ohne Kranz

Herde mit Kranzvieh

Am Ende des Viehscheids

Umwanderung des Grossen Widdersteins (A, Kleinwalsertal)

Heute stand eine Umrundung, evtl. auch eine Begehung des Grossen Widdersteins im Kleinwalsertal an. Zeit ca. 9 Uhr bis 16 Uhr, jeweils Parkplatz Baad.

Tagesziel soll der Grosse Widderstein sein
Der Grosse Widderstein, schon weiter oben abfotografiert
Gegenüber des Widdersteins liegen leichtere Gipfel
Zurückgeblickt: Baad im Tal und hinten der Hohe Ifen
Bald erreicht: Die Widdersteinhütte
Skigebiet Warth – Schröcken
Steil geht’s zum Gipfel hinauf
Nach der Rast: Grosser Widderstein mit zugehöriger Hütte
Rechts in den Wolken liegt der Biberkopf.

Es war Zeit bis zum Abend, daher machte ich noch einen Abstecher über den Altstädter Hof.
Blick vom Altstädter Hof auf die bewölkte Nagelfluhkette

Wanderung in Richtung Entschenkopf und Nebelhorn (D)

Heute sollte es Richtung Entschenkopf (ca. 2.100 m) gehen, der etwas unterhalb vom Nebelhorn liegt. Beim Parkplatz von Reichenbach bei Oberstdorf aus (ca. 900 m) ging es um 8:30 Uhr los.

Der Entschenkopf
Das eigentliche Ziel, aber leider nicht bestiegen: Feucht-nasse Wege, zu wenig Getränke für unterwegs und eine schlechtere Kondition als letztes Jahr haben mich scheitern lassen. Um 13:30 Uhr war ich wieder am Parkplatz.

Großartige Aussicht
Danach ging es mit der Seilbahn auf das Nebelhorn – wegen der vielen Gipfel in der Umgebung immer wieder sehenswert. Von da herab ging ich zu Fuß bis nach Oberstdorf, Ankunft gegen 19 Uhr.

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress