Monat: April 2014

 

(Möglicher) Abschlußskitag am Nebelhorn (D)

Das Wetter war vormittags sehr sonnig und vor allem trocken, entgegen der eigentlichen Wettervorhersage. Daher hieß es für mich, auf zum Nebelhorn: Es hatte nachts leichten Frost und vormittags Sonnenschein – optimaler geht’s nicht (Auffahrt 8:30 Uhr, Abfahrt 11:35 Uhr)

Rote/Blaue Pisten am Nebelhorn

Schwarze Piste unterhalb der Nebelhorn-Bergstation

Nebelhorn-Gipfelstation
In der Mitte, fast wo das Seil die Bergspitze streift, liegt die Zugspitze. Ganze rechts der Hochvogel.

Wanderung beim Hochgrat (D)

Für heute wäre es zu warm zum Skifahren: bis 22 Grad.
Daher fuhr ich mit dem Auto bis Oberstaufen/Steibis, dann gings mit der Hochgratbahn nach oben zur Gipfelstation. Weiter zu Fuß zum Seelekopf (1.663 m) und dem Hohenfluhalpkopf (1.636 m), wieder zurück Richtung Hochgrat (1.834 m). Dann wieder ab ins Tal mit der Bahn (heute war ich laufmäßig etwas faul).

Die Hochgratbahn-Gondeln!

Rundumblick von Oberstaufen im Norden über den Hochgrat im Westen und dem Hohen Ifen im Süden

Wanderung auf den Mittag (D)

Urlaub in der 2. Osterwoche: Heute ist mal ein sonniger Tag, da wanderte ich von Blaichach aus in die Höhe auf den Mittagberg.

Vom Mittag aus in Richtung Norden
Die Sonne scheint in nördlicher Richtung, in südlicher ist es dicht bewölkt.

Blick von der Vorderen Krumbachalpe auf das Gunzesrieder Skigebiet
Die Schneereste in der Bildmitte sind Kunstschnee auf der Gunzesrieder Skiabfahrt.

Nebelhorn und letztmalig Fellhorn/Kanzelwand (A/D) zum Skifahren

Morgens nahm ich nochmals die eisigen Pisten am Nebelhorn mit.

Gegen 10:30 Uhr gings dann an Fellhorn/Kanzelwand zum Abschluß der dortigen Skisaison weiter. Allerdings nur für eine Fahrt, weil es total warm und wässrig war.

Skitag an Fellhorn/Kanzelwand (D/A) und Nebelhorn (D)

Nach dem gestrigen Neuschnee und dem aufklarenden Himmel hielt mich früh nichts mehr zuhause. Einer der letzten Skitage (Ostersamstag) wurde noch ausgenutzt.

Zuerst gings zum Fellhorn, hoch über der dichten Wolkendecke im Tal. Die Kanzelwandabfahrt war zwar schon geschlossen, aber zum Fahren noch geeignet.

Obheiteres Wetter

Später gings zum Sonnen Richtung Nebelhorn, 3 Abfahrten am Gipfel zur Bergstation genügten. Danach war es einfach zu warm.

Skitag an Fellhorn und Kanzelwand (D/A)

Einer der letzten Skitage in meiner Saison 2013/2014. Über Nacht gefriert es nicht mehr, der Schnee ist schon morgens nicht so besonders. Aber für einen Vormittag hat’s noch gereicht.

Der Schnee wird langsam weniger.

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress