Monat: Februar 2014

 

Skitag am Nebelhorn (D)

Im Nachhinein war es ein phantastischer, sehr sonniger Tag am Nebelhorn (bei Oberstdorf).
Die schwarze Skiabfahrt macht etwa 1.400 Höhenmeter auf 7,5 Pistenkilometern aus und ich konnte sie teils mehrmals fahren – wenn nicht gerade Heerscharen von sonnenhungrigen Tagestouristen die Seilbahn verstopften.

Frische Schwarze Piste in der Talabfahrt
Sonntag morgens um 8:44 Uhr war ich der Erste, der die Abfahrt nahm. Das Bild entstand etwa 1 Stunde später.

Skitag am Walmendinger Horn (A)

Zum ersten Mal in dieser Saison fuhr ich am Walmendinger Horn am Ende des Kleinwalsertals mit den Skiern ab. Gestern schneite es, so dass heute überall ein schöner Pulverschnee (ca. 20 cm) liegt.

Sicht vom Walmendinger Horn Richtung Osten

Nachmittags-Ski am Nebelhorn (D)

Heute stand ein Tausch auf der Arbeit an: freier Donnerstag nachmittag gegen Freitag nachmittag. Dem Skifahren im sonnigen Wetter stand nichts mehr im Wege.

Vom Nebelhorn zum Hochvogel

Skiwochenende in Bolsterlang (D)

Heute stand nur noch die Übernachtung/Frühstück und die kurze Abfahrt mit der Seilbahn nach Bolsterlang an. Wegen viel Schneefall war an Skifahren für heute nicht zu denken.

Skiwochenende in Bolsterlang (D)

Von ca. 9 Uhr bis 13:30 Uhr wurden die Slalomläufe ausgetragen. Es ging nicht um Zeit, sondern die Strecke wurde zu zweit nebeneinander nach einem Ausschlußverfahren absolviert. Leider fuhr ich in den ersten beiden Runden jeweils ein Tor über den Haufen, bei der dritten kam ich um die falsche Seite herum, so dass nur noch die vierte Runde fehlerfrei lief.

Versammlungsplatz der Rennläufer
Hier geht’s im 2-Minuten-Takt los.

EndeSlalomKurz vor dem Ende des Slaloms
Live aus der Hörnerbahn sieht man die Teilnehmer in der markierten Piste.

Skiwochenende in Bolsterlang (D)

Heute war nachmittags Anfahrt Richtung Bolsterlang, um am Samstag an einem Slalomrennen aus dem Alpinforum.com teilzunehmen. Um 16 Uhr fuhren wir mit der Hörnerbahn hoch zum Hörnerhaus für die nächsten beiden Übernachtungen.

Nächtlicher Blick auf Sonthofen, im Vordergrund die Mittelstation der Hörnerbahn

Skitag an Fellhorn/Kanzelwand (D/A)

Wegen der guten Schneelage stand schon wieder das Gebiet Fellhorn und Kanzelwand an. Es bietet für mich lange Abfahrten an, die es sonst nur am Nebelhorn gibt. An das Nebelhorn wollte ich heute aber nicht, da es dafür zu diesiges Wetter hatte.

15 cm Neuschnee über Nacht

Auch im Allgäu hat’s mal schlechtes Wetter

Skitag am Nebelhorn (D) und Füssener Jöchle (A)

Die frisch geschliffenen Ski probierte ich vormittags am Nebelhorn aus. Sie fahren wieder wie neu. Leider standen im Tal am Lift soviele Leute, dass ich etwa eine 3/4 Stunde hätte warten müssen.

Daher gings weiter ins Tannheimer Tal, wo meist eher weniger los ist. Den Tag über war dann das Füssener Jöchle angesagt. Hier probierte ich mal mit dem Handy einen Tracker aus, um die Höhenangaben und vor allem die Geschwindigkeit bergab festzustellen (Höchstgeschwindigkeit war heute 78 kmh, mehr war nicht drin).

Statistik einer Skifahrt

Skitag in Jungholz (A)

Nochmal einen Sonntag mit immer noch fränkischem Besuch im österreichischen beliebten Jungholz verbracht. Vormittags war es trocken, nachmittags sank die riesige schneereiche Wolke vom Sorgschrofen herab in das Skigebiet.

Skitag an Fellhorn/Kanzelwand und Söllereck (D/A)

Mit fränkischem Besuch verbrachte ich den sonnigen Skitag in meinem Lieblingsgebiet. Ein kurzer Abstecher führte auch mal zum Söllereck.

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress