Kategorie: E-MTB + Alpinwanderung

 

Hochwanderung auf den Schrecksee (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Mit dem E-Bike zur Seealpe, zu Fuß weiter zum Nebelhorn (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Wanderung zum Schrecksee (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3149468865162183

Wandertour auf das Nebelhorn (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich bis kurz nach der Seealpe, dann gings zu Fuß von etwa 1300 m auf über 2224 m hoch.

Hier gibts einige Videos/Fotos: https://www.facebook.com/100002973013227/videos/3062417813867289/

Versuchte Wanderung auf das Nebelhorn (D)

https://www.facebook.com/scheerbaum/posts/3059694040806333

Alpinwanderung zu den Eisseen am Ende des Oytals (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich ab 9:30 Uhr nach Oberstdorf und weiter durch das Oytal zur Käseralpe. Nach kurzer Rast ging es auf den Älpelesattel (südlich der Höfats) und über einen kleinen Hügel zu den beiden Eisseen. Hier verbrachte ich 1 Stunde am Seeufer, schließlich ging es wieder über die Käseralpe wieder mit dem Rad zurück – Rückkehr 19:30 Uhr.

Zum Grünten (D)

Nachmittäglicher Aufstieg, wiederum bei großer Hitze. Es war wie schon vor einer Woche äußerst wenig los.

Aufstieg zum Grünten (D)

Im Tal sollten es über 30 Grad werden, Freitag nachmittag waren am Grünten um 20 Grad und mit mir nur 5 Leute oben. So wenig hatte ich noch nie.

Aufstieg zum Schrecksee (D)

Aufstieg am Brückentag zum Nebelhorn mit Baustellen (D)

Nach der 1stündigen Anfahrt mit dem Rad war ich gegen 9:45 Uhr an der Talstation in Oberstdorf
Kurz vor der Seealpe steht unterhalb ein weiterer Kran. Die Masten für die neue Umlaufbahn stehen schon weitgehend.
Unter der Seealpe steht ein Masten für die neue Seilbahn, der wesentlich höher ist als der der bisherigen Pendelbahn.
Kurz vor 11 Uhr an der Seealpe wartet eine große Baustelle. Und wieder sind etliche Kräne zu sehen.
Hier wird grade an der ersten Stütze nach der Seealpe gearbeitet. Irgendwo zwischen den Rollenbatterien sind die Arbeiter zu sehen.
Weit oben steht ein Kran in schwindelerregender Position.
Kleine Rundsicht nach der Seealpe mit dem Kran vom vorigen Bild.
Über eine Materialseibahn wird das Baumaterial zur Bergstation Höfatsblick hochtransportiert.
Der letzte Kran steht direkt an der Bergstation Höfatsblick.
Auf dem Rückweg habe ich nochmal die Umgebung des hohen Krans aufgenommen.

Rad- und Alpinwanderung zum Schrecksee (D)

Radfahrt zum Grünten mit Aufstieg (D)

Leider waren da oben bei schönstem Wetter etwa 250 Leute versammelt.

Radln und auf den Sonnenkopf (D)

An einem schönen Aprilsamstag fuhr ich mit dem E-Bike zum Altstädter Hof. Danach gings zu Fuß auf den Sonnenkopf.

Gemütliche Herabwanderung am Nebelhorn (D)

Besteigung der Rotspitze (D)

Mit dem E-Bike zum Beginn der Wanderung fuhr ich von Blaichach bis ins Rettenschwanger Tal, dann zu Fuß bis zur Rotspitze und retour. Es waren etwa 1.000 Höhenmeter.

Wanderung auf das Nebelhorn (D)

Mit dem E-Bike fuhr ich zur Seealpe auf 1.200 Höhenmeter, zu Fuß ging’s dann über das Gamsnest auf die Gipfelstation (2.224 Höhenmeter).

Zum Schrecksee (D)

Mit dem E-Bike bis zum E-Werk, dann zu Fuß ca. 950 Höhenmeter nach oben.

10:00 bis 11:10 mit dem Rad Blaichach – E-Werk

11:10 bis 13:20 wandermäßig nach oben

13:20 bis 14:30 Rast am See

14:30 bis 16:20 wandermäßig nach unten

16:20 bis 16:50 mit dem Rad E-Werk bis Bad Hindelang

16:50 bis 17:30 Rast am Cafe der Hornbahn

17:30 bis 18:00 mit dem Rad nach Blaichach

Wanderung zum Höfatsblick (D)

E-Bike und Wandertour zur Fiderepass-Hütte (D/A)

Wanderung auf das Nebelhorn (D)

Mit meinem E-Bike fuhr ich Richtung Nebelhorn – bis dann bei etwa 1.300 m Schluss war (Start war Blaichach mit 720 m). Ich will ja die Bremsen schonen. Danach mühte ich mich zu Fuß bis auf 2.224 m. 1 x und nie mehr wieder… Ab 1. Oktober gibt es wieder eine Jahreskarte für alle Lifte im Allgäu…

Durchs Stillachtal zu Deutschlands südlichstem Ende (D/A)

Von Blaichach aus ging es per E-Bike über Oberstdorf an der Fellhornbahn vorbei weiter bis ans Ende des Stillachtals. Dann Rad abgestellt und nochmals 500 Höhenmeter zu Fuß hoch zum dortigen Grenzstein 147, dem südlichstem Ende von Deutschland.

Auf den Breitenberg (D)

Statt auf die Rotspitze, wie ursprünglich geplant, ging es wegen der dunklen Wolken auf den etwas leichteren (zumindest hatte ich so gedacht) und niedrigeren Breitenberg. Es hat sich gelohnt – es war sehr wenig los.

Kemptner Hütte (D)

Auf die Rotspitze (D)

Mit dem E-Bike gings bis in das Rettenschwangertal, weiter zu Fuß auf die Rotspitze und hinten herum wieder runter. Dauer der Tour 9 bis 17 Uhr, davon je 1 Stunde mit dem Rad.

Große Rundwanderung am Entschenkopf (D)

Wandertour auf den Steineberg (D)

Anfahrt mit dem E-Bike

Bergbesteigung der Rotspitze (D)

Radmäßig zur Piesenkopf-Alpe, Piesenkopf (D)

Vorbei an Ofterschwang und Bolsterlang geht es über Tiefenbach an der Schranke für Autos vorbei Richtung Rohrmoos. Auch hier vorbei zur Piesenkopf-Alpe, Rad stehen gelassen und zu Fuß auf den nahen Piesenkopf. Nach kleiner Einkehr wieder vor dem Gewitter zurück nach Hause.

E-Bike-Tour zum Sederer und Stuiben (D)

Mit dem Rad über Immenstadt vorbei an der Alpe Almagmach und Mittelberg-Alpe. Abgestellt an der Gundalpe gings zu Fuß auf den Sederer, dann auf den Stuiben. In einer Rundtour zurück zur Gundalpe zur kleinen Einkehr. Danach mit dem Rad wieder runter (sehr steile Stellen bin ich hier erstmals runter gelaufen).

Radfahrt Blaichach-Faistenoy, Auf-/Abfahrt Fellhorn (D)

Hornbahn – Imberg – Strausberg (D)

E-Bike-Tour nach Oberstdorf und Besuch des Nebelhorns (D)

Talwanderungen an Fellhorn und Nebelhorn (D)

Kombitour zum Hochgrat (D)

Tour in FB

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress