Kategorie: Schneeschuhwandern

 

Schneeschuhtour zur Grüntenhütte (D)

Nach etwas Neuschnee mit 10 cm gings vom Parkplatz bei der Bernardi-Bräu geradeaus noch zur Grüntenhütte – bei bestem sonnigen Wetter.

Schneeschuhwanderung in Richtung Grüntenhütte (D)

Schneeschuhwanderung am Grünten (D)

mit Robert Müller.

Kurze Schneeschuhwanderung zur Grüntenhütte (D)

Schneeschuhwanderung in Richtung Mittag (D)

Nach dem (vor-)gestrigen Regen, weiter oben Schneefall lagen über 1.000 m etwa 30 cm neuer nasser Schnee. Der machte ein Vorankommen ohne Spur unmöglich, so dass ich das letzte Drittel ausließ und umkehrte.

Schneeschuhtour auf den Mittag (D)

Schneeschuhtour auf den Mittag (D)

Mit den neuen Tubbs Flex VRT gings anfangs von ca. 10 cm bis am Mittag mit ca. 50 cm Schnee hoch, über die Mittelstation nach Immenstadt. Zurück mit dem Zug.

Schneeschuhwanderung zur Höllritzer Alpe (D)

Von Gunzesried zur Höllritzeralpe

Die Schneeschuhtour über dem Gunzesrieder Ostertal
ist eine recht leichte Unternehmung zwischen Nagelfluhkette und der
Hörnergruppe. Ohne besondere Schwierigkeiten verläuft die Rundtour auf dem
schönen Bergrücken des Ostertalbergs bis zur Höllritzeralpe.

http://www.alpenvereinaktiv.com/r/1362264

Sonniger Tag mit Schneeschuhen zum Riedberger Horn (D)

Wanderparkplatz bei Grasgehren – Obere Mittel-Alpe – Riedberger Horn und zurück.

Sehr lohnende und nicht überlaufene Tour.

Mit Schneeschuhen auf den Hochhäd(e)rich (A)

Einen Tag Zeit haben wir noch, bevor es heute nach Mitternacht Richtung Stuttgart und weiter mit dem Flugzeug nach Madeira geht.
Daher nutzten wir den Tag für Schneeschuhlaufen am Hochhädrich (Richtung Bodensee, Ende der Nagelfluhkette, die bei mir am Mittagberg beginnt).

Hier bin mal ich selbst beim Schneeschuhlaufen zu sehen.

Wir am Gipfel des Hochhädrich

Skigebiet

Schneeschuh-Wanderung auf den Mittag (D)

Der schneereiche Weg nach oben und unten!

Ruhe am Mittag, direkt an der Gipfelstation hält sich kein Mensch auf!

Schneeschuh-Tour Diepolz – Hauchenberg (D)

An einem Dienstag Abend gings mit Arbeitskollegen auf eine kurze Schneeschuh-Bergtour. Gesamt ca. 2 Stunden.

Blick vom Hauchenberg Richtung Immenstadt und Mittag

Schneeschuh-Tour über Gunzesried auf den Mittag (D)

Blick ins Tal

Verschneite Hütte

Schneeschuhwanderung auf den Hochhädrich (A)

Am 1. Advent bewanderte ich den Hochhädrich. Die Skipisten sind noch nicht in Betrieb, so dass ich mit Schneeschuhen ungestört den Gipfel besteigen konnte.

Grobe Schneestrukturen mit dem Säntis im Hintergrund

Der Hochhädrich

Aussicht vom Hotel/Parkplatz am Hochhädrich

100. Beitrag nach 1 Jahr und 1 Tag Allgäu: Schneeschuhtour auf den Mittag (D)

Voll auf Winter eingestellt, gings wieder mal auf den Mittag. Der Schnee reichte schon bis ca. 40 cm am Gipfel.

Verwunschener Pfad

Grüne Wiese im Sommer

Gipfelstation am Mittag

Blick zum Ofterschwanger Horn

Auenhütte-Schwarzwassertal-Gerachsattel (A)

Heute sollte es auf den Gerachsattel (ca. 1.750 m) im Kleinwalsertal per Schneeschuhen gehen. Die Wanderung durch das Schwarzwassertal klappte noch ganz gut, nur kurz vor dem Ziel war keinerlei Spurführung zu sehen. Kurz vor dem Ziel brach ich dann ab und pausierte noch an der geschlossenen Schwarzwasserhütte.

Kein Weg zum Gerachsattel

Hammerwetter! Schneeschuhwanderung auf das Hahnenköpfle (A)

Vom Parkplatz Auenhütte (1.273 m) wanderte ich hoch zum Hahnenköpfle (ca. 2.075 m), unterhalb des Hohen Ifen. Im gesamten Allgäu und Kleinwalsertal hatte es eine dicke Wolkendecke, ab ca. 1.200 m war es aber absolut wolkenfrei und sonnig. Die Schneedecke war zwischen 10 cm und einen Meter dick.

KleinwalsertalunterWolken
Auf halber Strecke muß mal ein Blick zurück sein. Gegenüber liegt die Kanzelwand und das Fellhorn.

IfenGipfelstation
Der Hohe Ifen! Vor mir waren ca. 5 Tourenskigeher unterwegs, der Tag außerhalb der Ski- oder Wandersaison war sehr still zu genießen.

GipfelstationIfenbahn
Am Hahnenköpfle angekommen, erlebe ich einen phantastischen Blick.

OberstdorfunterWolken
Der Grünten liegt ganz links hinten, das Nebelhorn leicht rechts der Mitte.

Schneeschuhwanderung auf die Hörner (Fischen, D)

Vom Parkplatz des Allgäuer Berghofes (1.163 m) geht es wieder mal mit Schneeschuhen auf das Ofterschwanger Horn (1.406 m), das Sigiswanger Horn (1.527 m) und das Rangiswanger Horn (ca. 1.600 m).

Rangiswanger Horn
Tagesziel: Das dritte, das Rangiswanger Horn. Bis dahin waren die Aussichten ein Traum!

Weltcup-Express
Bergstation des Ofterschwanger Liftes. Leider hatte auch die Hütte mit Bewirtschaftung zu.

TOUR AUF OUTDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung zur Schwarzwasserhütte (A) und dem Hininger Wasserfall (D)

Der Wanderweg im Schwarzwassertal

Raupe an der Schwarzwasserhütte

Hinanger Wasserfall im Winterkleid

Schneeschuhwanderung in Richtung Grünten (D)

Wieder mal fränkischer Besuch dabei: Es geht vom Parkplatz der Kranzegglifte (950 m) hoch zum Ende der Grünten-Lifte (ca. 1.500 m), dann Einkehr in der Grüntenhütte.

M. T. am Grünten
Die Anfahrt war recht wolkenlos, leider wurde dann der Aufstieg von einer Wolke um den Grünten herum gekrönt.

Meine Wenigkeit an der Grüntenhütte
Wieder raus aus der Hütte und abwärts, schließen wir den Karfreitag ab.

Schneeschuhwanderung auf das Steinmahdl (A)

Zum dritten Mal durchquere ich das Schwarzwassertal am Ifen vorbei. Ziel ist das Steinmahdl (1.982 m), Beginn ab Auenhütte (ca. 1.270 m).

Blick auf die Schwarzwasserhütte
Links stehen die Ausläufer vom Walmendinger Horn, die Schwarzwasserhütte liegt in der Bildmitte etwas rechts gelegen und direkt dahinter das Steinmahdl. Ganz rechts der Hohe Ifen.

Großartiger Blick auf vier Gipfelbahnen
Von der Sonnenterrasse der Schwarzwasserhütte aus kann man fast das gesamte Liftgebiet von Das Höchste sehen.

Auf dem Gipfel des Steinmahdl
Links der Hohe Ifen, dann das Schwarzwassertal, das Grünhorn, der Widderstein. Rechts hinten sind schon Schweizer Berge zu sehen.

Durchquerung eines Baches
Auf dem Rückweg!

Schneeschuhwanderung auf die Krinnenspitze (A)

Mein erster 2000er Gipfel mit Schneeschuhen!
Diesmal führte mich der Weg ins Tannheimer Tal zum Haldensee, wo ich parkte (ca. 1.100 m). Hoch gings teils steil bergauf auf die Krinnenspitze (genau auf 2.000 m).

Krinnenspitze von unten gesehen
Da hinauf gehts nun im schönsten Sonnenschein!

Schmale Wege und steile Abgänge
Mehr oder weniger gut war diese Route für meine Schneeschuhe geeignet, es ging grade noch so!

Auf halber Höhe
Nach links hoch geht die Runde weiter auf die Krinnenspitze, 2/3 des Weges sind geschafft.

Krinnen- und Zugspitze
Kurz vor Ankunft: Links oben erwartet mich die Krinnenspitze, rechts hinten liegt das riesige Massiv der Zugspitze!

Breitbildansicht von der Krinnenspitze
Von links an: Zugspitze, Lechtaler Alpen, Hochvogel, Gaisalphorn, Schönkahler, Grünten, Sorgschrofen!

TOUR AUF OUTDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung auf den Sonnenkopf (D)

Wanderung mit Schneeschuhen von der Sonnenklause aus (bei Hinang, 1.045 m) auf den Sonnenkopf (1.712 m), den Heidelbeerkopf (1.767 m) und den Oberen Kohlersberg (1.632 m)! Auf der B19 bei Fischen liegt diese Berggruppe auf der östlichen Seite.

Total bewölktes Tal
Irgendwo rechts oben wohne ich!

Berg über den Wolken
Gestochen scharf hebt sich der Grünten von der Wolkendecke ab!

Hoch zum Heidelbeerkopf
Ab und an werden die Wege auch mal steiler (hier ca. 45 Grad)!

Breitbildansicht Iseler, Breitenberg, Nebelhorn, Hoher Ifen
Stundenlang könnte ich diese Sicht genießen!

Zum Greifen nah: Der Hohe Ifen
In der Bildmitte liegt der Hohe Ifen, Luftlinie 21 km!

TOUR AUF OURDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung bei Nacht auf das Burgkranzegger Horn (D)

Heute stand mit Arbeitskollegen eine kleine Tour mit Schneeschuhen nach Feierabend an. Los gings vom Parkplatz bei Mittelberg (ca. 1.050 m) in Richtung Burgkranzegger Horn (1.150 m). Leider war es sehr neblig und ein kalter Wind zog auf.

Nochmal Schneeschuhwanderung auf den Mittag (D)

Wiederholung der Tour vom 26.1.2013

Winterwanderwunder bei Gunzesried
Bei Gunzesried gings hoch Richtung Vordere Krumbachalpe zum Rasten in der Sonne, von da weiter Richtung Mittag. Die Schneeverhältnisse waren seit Dezember 2012 noch nie so gut wie heute.

Tourenweg mit Blick auf den Grünten
Die Aussichten am Mittag sind jedes Mal der Hammer. Bei einigen meiner Unternehmungen spielt auch immer wieder der Grünten mit.

Schneeschuhwanderung auf den Mittag (D)

Glitzern im Schnee
Heute wollte ich auf den Steineberg. Auf dem Weg dahin bahnte ich mir meine Spur durch den glänzenden Schnee. Es hat Sonnenschein pur und blauen Himmel.

Pause an der Vorderen Krumbachalpe
Gegen 11 Uhr komme ich an der geschlossenen Vorderen Krumbachalpe an. 3 Stunden später – die Aussicht und der Sonnenschein ließen mich nicht los – gings weiter Richtung Mittag. Den Steineberg verschob ich auf ein anderes Mal.

Aussicht auf die Oberstdorfer Bergwelt

Schneeschuhwanderung durch das Schwarzwassertal auf den Hählekopf (A, Kleinwalsertal)

Vom Parkplatz der Ifenbahn (1.280 m) geht’s auf einem geräumten Wanderweg Richtung Schwarzwasserhütte (bewirtschaftet, ca. 1.620 m). Der wäre auch für meine Besucher aus dem fränkischen Flachland schön zu laufen.

Die Schwarzwasserhütte
Nach Anlegen der Schneeschuhe steige ich zum Hählekopf (2.058 m). Allerdings sind jede Menge Tourenskigeher unterwegs, diese Route ist wohl kein Geheimtipp.

Blick auf den Hohen Ifen
Die Umgebung ist einfach traumhaft, und die Sonne läßt sich auch sehen.

Schwarzwassertal
Der Rückweg führt wieder runter ins Schwarzwassertal.

TOUR AUF OUTDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung auf den Spieser (D)

Jede Menge Eiszapfen
Vom Parkplatz der Hirschalpe (ca. 1.025 m) an der Jochstraße gings teils steil hoch zum Spieser (1.651 m).

Rechts der Spieser, links Hoher Ifen
Gradeaus komme ich auf den Gipfel, leider ist es etwas bewölkt.

Zugspitze
Toller Ausblick auf die Zugspitze, die zum Greifen nah ist. Am heutigen Sonntag wie auch unter der Woche waren viele Heißluftballons im Allgäu unterwegs.

Verschneite Hirschalpe
Noch am östlichen Hirschberg (1.644 m) vorbei komme ich auf dem Rückweg an der Hirschalpe vorbei.

Schneeschuhwanderung an der Gunzesrieder Ache auf den Bärenkopf (D)

Immer der Schneeschuh-Spur nach
Neuschnee weiter oben etwa 20 cm, Zeit fürs Schneeschuhspuren. Am Bach namens Gunzesrieder Ache vorbei stieg ich über Gunzesried und der Vorderkrumbach-Alpe auf den Bärenkopf (1.479m).

180-Grad-Sicht vom Mittag
Danach wartete eine Einkehr in die kleine Wirtschaft am Mittag. Die Aussichten waren überraschend sonnig.

Grünten und Blaichach
Auf dem Weg nach unten konnte ich der Umgebung immer wieder interessante Aussichten entnehmen.

Schneeschuhwanderung auf den Steineberg (D)

Herrlicher Blick auf Immenstadt
Heute gings wieder von Blaichach (729 m) aus erstmal auf den Mittag (1.451 m). Ab ca. 1.200 m Höhe liegt eine geschlossene Schneedecke, Zeit die Schneeschuhe anzulegen.

Objekt der Begierde – der Steineberg
Allein auf weiter Flur
Anschließend stand die Tour auf den Steineberg an (1.660 m). Vor mir war nur noch eine Tourenskispur zu sehen, sonst nix.

Nicht erreichbarer Steineberg
Kurz vor dem Ziel mußte ich die Tour abbrechen, da der Hang vor dem Steineberg mit über 45 Grad für mich zu steil war. Der endgültige Aufstieg über die Leiter zum Berg hinauf war mir damit verwehrt. Von dieser östlichen Seite aus kann ich es im Sommer wieder versuchen.

Die südliche Seite probiere ich in den nächsten Wochen.

TOUR AUF OUTDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung auf den Schönkahler (A, Tannheimer Tal)

Blick vom Schönkahler Richtung Füssen
Von Zöblen aus (1.087 m) gings nach oben zum Pirschling (1.643 m), dann weiter zum Schönkahler (1.687 m).

Film am Schönkahler
Heftiger Wind mit sehr kalt gefühlter Luft läßt mich an Messners Touren erinnern.

TOUR AUF OUTDOORACTIVE.COM

Schneeschuhwanderung zum Riedberger Horn / Besuch des Nebelhorns (D)

Am Riedberger Horn
PKW-Anfahrt über den Riedbergpass nach Grasgehren (ca. 1.400 m). Mit Schneeschuhen gings auf das Riedberger Horn (1.787 m). Und das wieder alles bei sonnigen Aussichten.

Viel Technik am Nebelhorn
Nachmittags Weiterfahrt wieder über den Pass zurück nach Oberstdorf, Besuch des Nebelhorns (2.224 m).

Schneeschuhwanderung auf den Grünten (D)

Grünten mit Kriegerdenkmal
Herrliches Wetter, etwa 15 Grad und Föhnlage. Am ehemaligen Kammeregglift geparkt (950 m) führt die Wanderung zum Grüntengipfel (1.738 m).

Schneeschuhwanderung auf den verschneiten Mittag (D)

Sonntag früh war ich wieder von Blaichach aus (729 m) mit Schneeschuhen zum Mittaggipfel (1.451 m) unterwegs. Schneehöhe oben etwa 1 Meter.

© 2021: Allgäuer Bergtouren - von einem Franken erlebt! | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress